Ein Projekt von

Whiteout22 - Winterwerft
2182
post-template-default,single,single-post,postid-2182,single-format-standard,bridge-core-2.7.6,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,side_menu_slide_from_right,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,transparent_content,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-26.1,qode-theme-bridge,qode-wpml-enabled,winterwerft,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-2682

Whiteout22

Sa 05.02. | 18:30 Uhr

Wir befinden uns in einem riesigen Experiment von globaler Tragweite, dessen Ausgang ungewiss ist. Die uns vertraute Ordnung, in der wir uns bewegten, uns auszudrücken verstanden, gibt es nicht mehr. Eine neue Ordnung ist nicht in Sicht. Die Gesellschaft gleicht einem aus der Bahn geratenen Sonnensystem, in dem Millionen Sonnen um sich selbst kreisen. Die Welt ist nicht mehr dieselbe. Das Theater auch nicht. Wenn eine Gesellschaft sich verändert, verändert sich auch die Ausdrucksweise. Die Art des Erzählens. Wir stecken in einem Riss, der Leere zwischen zwei Ordnungen. An diesem unbehausten Ort treiben auch Luba, Zeno, Alex und der Engel. Die Figuren sind desorientiert. Verwirrt. Aggressiv. Kreisen um sich selbst. Whiteout ist der Zustand unserer Gesellschaft.

Zeno: Ilja Kamphues

Luba: Tanjana Tsouvelis,

Alex: Anastasios Kalfas

Text & Regie: Tanjana Tsouvelis



Unterstützer:innen

Unterstützt durch das NATIONALE PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR. Hilfsprogramm Tanz .

.

Partner