Ein Projekt von

Winterwerft 2020

Do. 06.02. – So. 16.02.2020

There‘s a crack in everything, that is, where the light comes in“

Leonard Cohen

Mit viel Freude aber auch ein wenig Wehmut stürzen wir uns in den letzten Tag des Festivals. Die unzähligen Begegnungen, Gespräche und die hervorragenden Performances haben uns gelehrt, dass die Hoffnung noch lange nicht aufgebraucht ist, und kaum etwas wichtiger und schöner in diesen bedrohlichen Zeiten ist, als zusammenzukommen, und gemeinsam was zu machen. Theater oder Feueroder Musik oder ein kleines Festival. Insgesamt waren hier mehr als 60 Leute am Mitmachen, aus wohl gut 20 unterschiedlichen regionen der Welt, und nicht zuletzt dass beste publikum der noch bestehenden Welt. Wir sind rührselig und stolz, und fahren deshalb noch einmal gut auf:

Weil man auch im Endzeitmodus manchmal gutaussehen möchte, machen wir Naturkosmetik selbst, ab 14:30 mit Extinction Rebellion. Darum, wie wichtig es ist, aktiv und auf der Straße was zu tun, und dabei die Laune nicht zu vergessen, geht es in einem Vortrag, ebenfalls von und mit Extinction Rebellion. (16:00)

Die wildeste Zwei Mann Kapelle nördlich des Mains beehrt uns, hier auf der Werft geniessen die beiden fast schon Kultstatus, und das zu Recht, wie wir meinen: Ole Bechthold und Frank sind die „Haarigen Angelegenheiten“ ein Euphemismus, der der wunderbaren Verzwirbelung von Alltags- und Weltkatastrophen in ihren Liedern nur unzureichend gerecht wird. Es wird gesungen, geschrien, geheult und gefeiert, und das alles live und unverstärkt. (17:00)

Und der letzte Tanz wird mit Sicherheit einer der schönsten: Ein Abend mit Shusaku Takeuchi, Anna Orkolainen und Anna D‘Errico. Sinnlich und verletzlich, mythisch und mutig geht es zu in ihren Tänzen. Es treten auf: Eis und Rentiere, Zaratustra und seine Verwandlungen, Musikalisch begleitet von Marja Burchard, für die der Klang erfunden wurde.

 

Die Winterwerft ist das Festival für wildes, organisches, unzivilisiertes Theater. Theater, das Perspektive und Gangart wechselt, das unerschrocken in die Abgründe dieser Zeit blickt und mit den Mitteln kritisch kreativer Auseinandersetzung auf Visionssuche geht.

Über uns

Anstehende Veranstaltungen

Keine Veranstaltung gefunden

Aus dem Blog

Die Winterwerft ist das Festival für wildes, organisches, unzivilisiertes Theater. Theater, das Perspektive und Gangart wechselt, das unerschrocken in die Abgründe dieser Zeit blickt und mit den Mitteln kritisch kreativer Auseinandersetzung auf Visionssuche geht. Was bleibt, wenn wir aufhören vorzugeben alles ginge gut? Wir laden......