Ein Projekt von

Winterwerft Kollaboratorium Kollaps 2021

Wir nehmen die Herausforderungen dieser Zeit an und begeben uns quasi freiwillig und mit Freunden, Partnern, Lehrern und Schamanen in kollaborative Karantäne, in solidarische Isolation.

…und natürlich wollen wir, dass ihr teilhabt und mitmacht. In der Präsentationsphase vom 4. bis 14. Februar laden wir euch ein mit uns auf Entdeckungsreise zu gehen, wie immer niedrigschwellig zugänglich durch freien Eintritt, anlog und digital und beides.

Großer Spendenaufruf in der Nikolauswoche vom 6. bis zum 13. Dezember. Spendet über den Link auf unserer Webseite zum mainfrankfurt Engagement Portal und ihr verhelft uns vielleicht noch einem Extra-Zuschuß.

Was haben wir vor?

Im kommenden Februar wollen wir aus der Not eine Tugend, aus Notwendigkeiten und Unwägbarkeiten einen kreativen Imperativ machen: Wir errichten hier eine Sperrzone für Derwische, Trommeltänzer- und Bienenkönige*Innen,  Waldschrate und Bärenzähmer,  Tänzer, Träumer, Deserteure… Kollaborateure…

Wo können vom Theater kreative Impulse ausgehen? Die Winterwerft ist eine Plattform für Austausch und Begegnung, ein Raum für Kreation und der vertieften Auseinandersetzung mit der Frage nach dem Verhältnis des Menschen und seiner Mit- und Umwelt. Corona, Klimawandel, Ressourcenverschwendung, Energiewende – wie kann Theater den gesellschaftlichen Diskurs begleiten, unterstützen, bewältigen?

Kurz vor dem Kollaps herkömmlicher Narrative schließen wir die Tore des Geländes für eine kleine Weile, um gemeinsam zu reflektieren, zu arbeiten und auf Entdeckungs- und Forschungsreisen zu gehen, weit hinaus in die Unterhölzer der mehr als menschlichen Welt: Auf der Suche nach Hoffnung jenseits der Hoffnung legen wir das Ohr dicht an den Nabel der Welt, scharen uns ums Feuer und starren in die Glut, wagen den Blick in die Abgründe dieser Zeit und den Flug nach weit…

Im Januar und Februar 2021 verwandeln wir das Kulturgelände in ein brodelndes Labor, einen Experimentierraum sondergleichen, eben ein:

Ko- Laboratorium

Ein Labor, eingerichtet auf dem Vereinsgelände, bei dem wir gemeinsam forschen, proben, leben & spielen werden. Dazu machen wir das Coronaunmögliche möglich: wir bringen Gruppen und Künstler*innen zusammen, analog und zwar in einem sicheren Raum, denn hier vereint sich alles, was wir zum Leben brauchen an einem Ort : Tanzstudio, Werkstätten, Unterkünfte, vieles mehr und vor allem Gemeinschaft. Hier geht, was sonst kaum möglich scheint. Dazu laden wir Künstler*innen, Freunde*innen und Verbündete aus der europäischen freien Theaterszene ein…

Im Zeitrau vom 4. bis 14. Februar laden wir euch ein, zu uns aufs Gelände, wenn möglich und zu unseren dezentralen Inszenierungen auf die Straßen, die Plätze und Allen der Stadt. Näheres folgt!

15.12.2020

Winter Werft
jboehme@protagon.net
Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Veranstalter

Unterstützer:innen

Partner