Ein Projekt von

Fabrica Athens – Xanthi

Eine Multimedia-Performance, die Theater, Zirkuselemente und innovative Erfindungen der Seifenblasendarbietung kombiniert

Das Licht gebiert den Schatten eines festen Traums, dessen Leben sich in der flüchtigen und zerbrechlichen Oberfläche einer fließenden Welt widerspiegelt. Xanthi ist eine Theateraufführung, die sich allegorisch den drei Ebenen des Bewusstseins (Wachen, Träumen und Tiefschlaf) und dem, was wir Menschen als Realität bezeichnen, nähert.

Die Aufführung basiert auf den Lebensereignissen einer gewöhnlichen Frau, genannt Xanthi, die 1934 auf der Insel Chios in Griechenland geboren wurde. Diese Frau sollte die Großmutter der Darstellerin sein. Sie lebte in einer entscheidenden Periode der Geschichte, sowohl national als auch international, und ihr turbulentes Leben bringt eine neue Kreatur auf die Bühne, die sich ständig verwandelt, während sie auf die wichtigsten Themen der Weltagenda und auf scheinbar unzusammenhängende Fakten und Empfindungen trifft, die im Laufe der Zeit auftauchen.

Inspiriert von der künstlerischen Bewegung des Surrealismus, den Yoga Sutras, sowie beeinflusst von persönlichen künstlerischen Referenzen und dem Familienstammbaum der Künstlerin, ist die Performance nicht nur eine künstlerische Recherche, sondern auch ein Heilungsprozess.

Die Multi-Active Group of Art Fabrica Athens ist seit ihrer Gründung eine Theaterorganisation, die künstlerisches Schaffen, Forschung und Bildung fördert. Die Initiative ging von jungen Künstlern aus, die trotz der soziopolitischen und wirtschaftlichen Hindernisse in Griechenland während der Wirtschaftskrise beschlossen, die Kunst und damit das Leben selbst in die Hand zu nehmen.

  • Regie: Fanis Katechos
  • Darsteller*in – Konzeption & Umsetzung der Idee: Giovanna Michaliadi Sarti
  • Musikkomposition: Nefeli Stamatogiannopoulou

 


 

A multimedia performance which combines theater, circus elements and innovative inventions of bubble performing

The light gives birth to the shadow of a solid dream, as its life reflects in the ephemeral and fragile surface of a running fluid world. Xanthi is a theater performance which allegorically approaches the three levels of consciousness (waking, dreaming and deep sleep) and what we humans have christened reality.

The performance is based on the life events of an ordinary woman, called Xanthi, who was born in 1934 in the island of Chios, Greece. This woman was meant to be the performers grandmother. Living in a crucial period of history, both nationally and internationally, her turbulent life brings on stage a new creature, which continuously transforms, while meeting with highlight themes of the worlds agenda and apparently unrelated facts and sensations that make their appearance through time.

Inspired by the artistic movement of Surrealism, the Yoga Sutras, as well as influenced from personal artistic references and the performers family tree, the performance is not only artistic research, but also a healing process.

The Multi-Active Group of Art Fabrica Athens since its establishment is a theatrical organization that promotes artistic creation, research and education. The initiative was taken from young artists who, despite the socio-political and economic obstacles in Greece during its economic crisis, decided to take art, and consequently life, into their own hands.

  • Director: Fanis Katechos
  • Performer – Conception & Execution of Idea: Giovanna Michaliadi Sarti
  • Music Composition: Nefeli Stamatogiannopoulou



Datum

29. Januar 2023
Expired!

Uhrzeit

21:00 - 22:00

Förderer

Partner