A project by

Der letzte Seraphim

Ein Engel der aufwacht. stopp! Eine Frau die aufwacht und in ihr der Engel erwacht: Seraphim, der “brennende” Engel Gottes, der ursprünglich da war um über Gott zu wachen… doch Gott scheint verwandelt zu sein und Seraphim versteht nicht wo er sich befindet… die “neue” Welt erschreckt ihn… Der letzte Seraphim wird aus seinem 3000 jährigen Schlaf geweckt durch laute Verkehrsgeräusche und Supermarktlärm im Körper einer verloren geschienen Frau… Das Erwachen ist ein grausames, Seraphim erkennt nichts wieder, weder seine anderen fünf Engel, noch die Umgebung, noch die Menschen… er sieht und entdeckt, durch die Verletztheit transformiert er sich zu einem Menschen, einen Soldaten, der mordet und voller Hass ist… doch dann kommt ein Duft und die Erinnerung… Kurzbeschreibung: Die Tanzperformance “der letzte Seraphim” die Themen Konsum, den dadurch produzierten Müll, die Ausbeutung von Menschen untereinander, die Ambivalenz von Überbevölkerung und Aussterben sowie Zerstörung und Neuschöpfung. Als Leitfigur steht Seraphim, der brennende Engel Gottes. Eine Arbeit in welcher Tanz, Musik, Fotografie und Gegenständlichkeit zu einem Ganzen verschmelzen. Die Künstler*Innen verweben in Ihrer Arbeit Tanz, Video und Performance zu einem Parforceritt durch die Krisen der Gegenwart, wütend und poetisch.


An angel who wakes up. stop! A woman wakes up and in her the angel awakens: Seraphim, the “burning” angel of God, who was originally there to watch over God… but God seems to be transformed and Seraphim does not understand where he is… the “new” world scares him… The last Seraphim is awakened from his 3000 year sleep by loud traffic noises and supermarket noise in the body of a woman who seems lost…. The awakening is a cruel one, Seraphim does not recognise anything, neither his other five angels, nor the surroundings, nor the people… he sees and discovers, through the hurt he transforms into a human, a soldier who murders and is full of hate… but then comes a scent and the memory… Short description: The dance performance “the last Seraphim” explores the themes of consumption, the rubbish it produces, the exploitation of people among themselves, the ambivalence of overpopulation and extinction as well as destruction and new creation. The leading figure is Seraphim, the burning angel of God. A work in which dance, music, photography and objectivity merge into a whole. In their work, the artists weave dance, video and performance into a parforceride through the crises of the present, furious and poetic.

Beteiligte

Marja Burchardt, Musik, Performance

Maasl Maier, Musik, Ton, Licht (Technik)

Anna Orkolainen, Tanz

Nikita Fialkov, Regie



Date

04. February 2023

Time

19:15 - 20:15
No Comments

Post A Comment