Ein Projekt von

When the cities lie at the monsters feet, there are left the mountains

When the cities lie at the monsters feet, there are left the Mountains (Part 2)

Antagon versteht es wie kaum ein anderes Ensemble, Gefühle, Träume oder Ahnungen der Gegenwart in großflächige, bildgewaltige Szenen zu giessen. Emotional, surreal, oft auch grotesk, immer organisch und auf die wilde Sprache unseres Körpers, unserer Wirbelsäule und Spiegelneuronen zielend, poetisch und rebellisch.

Dies ist eine Performance vage inspiriert von einem Gedicht von Robinson Jeffers und dem grundliegenden Traum einer Sache, der Sache Antagons: Verwilderung in poetischer Bildersprache, der Suche nach den organischen Wurzeln unserer körperschaftlichen Eingebundenheit in alles was um uns her wild wächst und wuchert. Der wilde Tanz auf den trümmern einer auseinanderfallenden Zivilisation, der Ausbruch aus nicht artgerechter Haltung

Diese Performance spielt mit dem Feuer, als zerstörerischem wie Wandlung schaffendem Element,  und ist ein Tanz und ein Ritual, ein experiment auch, voller Schönheit und Wucht, mit packender Livemusik.

 

www.antagon.de

Datum

15. Februar 2020
Vorbei!

Uhrzeit

22:00 - 23:00

Mehr Informationen

Mehr lesen
protagon Kulturgelände

Ort

protagon Kulturgelände
Orber Str. 57, 60386 Frankfurt am Main

Veranstalter

protagon e.V

Andere Veranstalter

Antagon Theater AKTion
Website
http://www.antagon.de
ANMELDEN
Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar